|
     
Aktuelles
16.06.2017, 17:01 Uhr | Zurück zur Übersicht | Drucken
Walter Nussel: Klartext in Sachen Aischbrücke

Endlich Neuigkeiten zum Thema "Aischbrücke" in Höchstadt. Für die Höchstadter Verkehrsteilnehmer ist Entspannung in Sicht.


Walter Nussel besichtigt mit Klaus Schwab vom Straßenbauamt Nürnberg die Aischbrücke
 
Höchstadt a.d. Aisch - Für die Höchstadter Verkehrsteilnehmer ist Entspannung in Sicht: Voraussichtlich bis zum 7. Juli wird der sogenannte „Bypass“ nach dem Kreisel stadteinwärts einspurig befahrbar sein. Der CSU-Landtagsabgeordnete Walter Nussel MdL hat sich zusammen mit seinen Höchstadter Stadt- und Kreistagskollegen bei Innenminister Joachim Herrmann dafür eingesetzt, dass diese Maßnahme greift, wobei Nussel auch auf die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Straßenbauamt hinweist. Der Höchstadter CSU-Fraktionsvorsitzende Alexander Schulz habe hier gute Vorarbeit geleistet, sagt Walter Nussel. Die „Umleitung“ führt im Juli nach dem Kreisel über den Bypass durch die Aischwiesen und von hier aus in die Innenstadt, was eine wesentliche zeitliche Entlastung für die Autofahrer mit sich bringt. Die eigentliche „Flutbrücke“ über die Aisch wird dann im November für den Verkehr freigegeben. Unser Bild zeigt Walter Nussel mit dem Leiter Straßenbau, Klaus Schwab, am Straßenbauamt Nürnberg.


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
   
Impressionen
0.00 sec. | 20265 Views