Aktuelles

Dezember 2019

Bayerischer Entbürokratisierer Nussel fordert vom Bund Aussetzung der Kassenbonpflicht

Ein rasches Umdenken des Bundes bei der ab 1.1.2020 geltenden Kassenbonpflicht fordert der Beauftragte für Bürokratieabbau der Bayerischen Staatsregierung, Walter Nussel, MdL. Handel, Gastronomie und Handwerk insgesamt für das Fehlverhalten Einzelner in Haftung zu nehmen sei der falsche Weg. Es gebe bessere Methoden, schwarze Schafe zu identifizieren. Nussel schlägt dafür den Einsatz von Betriebsprüfern für Testkäufe vor.

Schlüsselzuweisungen für Erlangen Höchstadt

Auch im kommenden Jahr 2020 wird der Landkreis Erlangen-Höchstadt wieder von den Schlüsselzuweisungen des Freistaates Bayern profitieren. „Insgesamt 34, 978 768 Millionen Euro fließen in unsere Region“, freut sich der CSU-Landtagsabgeordnete Walter Nussel. Dabei entfallen 16, 183 364 Mio. Euro (Vorjahr 12,68 Mio.) auf die Gemeinden und 18, 795 404 Mio. Euro (Vorjahr 17,30 Mio.) auf den Landkreis.

November 2019

Klimawandel und heiße Sommer 2018/19:

Nach den Berichten über Auswirkungen des Klimawandels und erhebliche Trockenheitsschäden im Wald haben sich MdB Stefan Müller und MdL Walter Nussel einen persönlichen Eindruck vom Waldzustand im Markwald zwischen Dechsendorf, Baiersdorf und Röttenbach verschafft.

Oktober 2019

Energiewende

Ein modifizierter Kabelpflug könnte den für das Gelingen der Energiewende so entscheidenden Erdtrassenbau wesentlich beschleunigen. Dieser Auffassung ist der bayerische Landtagsabgeordnete Walter Nussel (CSU), der sich als Beauftragter für Bürokratieabbau der Bayerischen Staatsregierung generell intensiv um die Praxistauglichkeit von Politik kümmert, und der in diesem Fall die technische Weiterentwicklung vor einigen Monaten selbst angeregt hat. Dieser Kabelpflug stammt von einem mittelständischen Maschinenbauunternehmen in Nussels Stimmkreis Erlangen-Höchstadt.

Juni 2019